Bürgerfahrt der SPD Giesenkirchen in das Rheinische Braunkohlerevier

DSC_0793Für interessierte Giesenkirchener Bürgerinnen und Bürger ging es jetzt, begleitet von Vorstandsmitgliedern der SPD Giesenkirchen, ins rheinische Braunkohleabbaugebiet Garzweiler I. Nach einer kurzen Einführung durch einen Mitarbeiter des Unternehmens RWE Power erfolgte die Einfahrt in den Tagebau. Die abwechslungsreiche Fahrt führte direkt an den Förderbändern vorbei auf die Abbausohle zum Braunkohleförderbagger 288, an dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in unmittelbarer Nähe des Schaufelrades die riesigen Dimensionen des Baggers bestaunen und ein Gefühl für die tatsächliche Größe eines Schaufelradbaggers entwickeln konnten.

DSC_0671Nach der Rundfahrt und einer anschließenden Diskussion mit dem stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden von RWE Power, Klaus Emmerich, ging es weiter nach Kaster. Dort stießen zum Ausklang bei Kaffee und Kuchen noch der Bürgermeister von Bedburg, Sascha Solbach, und der Giesenkirchener SPD-Vorsitzende und Ratsherr Oliver Büschgens zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Bürgermeister Sascha Solbach berichte-te, wie es gelungen war, den historischen Ortskern von Kaster vor den Baggern zu retten. Gleichzeitig betonte er auch, wie wichtig der Braunkohletagebau für die Menschen in der Region ist.

Gegen 17.00 Uhr erreichten die rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach einem spannenden und informativen Tag das heimische Giesenkirchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s